Linguistische Sensibilität lernen mit einem Workshop über
Leichte Sprache und zielgruppenorientierte Kommunikation

Ein Satz, der in so ziemlich jedem Workshop zum Thema „Leichte Sprache“ fällt, ist: „Leichte Sprache ist ja gar nicht so leicht!“ Und genau darum ist es wichtig, diese besondere Art der zielgruppenorientierten und barrierefreien Kommunikation in einer Schulungsumgebung kennenzulernen. Gerne komme ich zu Ihnen, um vor Ort einen Workshop über Leichte Sprache für Ihre Mitarbeiter*innen auszurichten. Auch zum Thema „Verständlich schreiben“ biete ich Workshops an.

Workshop-Auswahl:

  • Einführung in die Leichte Sprache: Basiswissen zu Hintergründen und Praxis, mit Übungen (Dauer: ein Tag)
  • Workshop Leichte Sprache: Theorie und Praxis, mit Übungen und Vertiefung  (Dauer: zwei Tage)
  • Intensivworkshop Leichte Sprache: Theorie und Praxis, mit Übungen, Vertiefung und Auffrischungstermin (Dauer: zwei Tage + ein Tag zur Auffrischung nach ein bis zwei Monaten)
  • Verständlich schreiben: Der Schlüssel für eine bessere Lesbarkeit, mit Übungen (ein Tag)

Gerne konzipiere ich auch einen Workshop speziell für Ihre Bedürfnisse. Die Praxisübungen in allen Workshops werden auf Ihr Unternehmen angepasst. So können Ihre Mitarbeiter*innen ihr neu erworbenes Wissen direkt im Beruf umsetzen.

Bewusstsein für Inklusion durch Sprache schaffen
mit Vorträgen und Impulsreferaten

Vielen Menschen fehlen Berührungspunkte mit dem wichtigen Thema der barrierefreien Kommunikation. Darum können ein Vortrag oder ein Impulsreferat über Leichte Sprache und weitere zielgruppenorientierte Arten der Kommunikation eine Veranstaltung sehr bereichern. Ich kann als Speakerin verschiedene Aspekte dieses Themas beleuchten. Als Expertin für Leichte Sprache sowie Germanistin und Texterin kenne ich sowohl die theoretische als auch die praktische Seite.

Die Branchen, in denen die Themen Barrierefreiheit und Inklusion durch Sprache wichtig sind, sind breit gefächert. Dazu gehören Verkehrsunternehmen, Gemeinden, Pflegeeinrichtungen, Gesundheitsbehörden, Ministerien sowie Bildungseinrichtungen und der Kulturbetrieb. Alle können von Leichter Sprache profitieren und ihre Angebote barrierefrei gestalten und kommunizieren. Aber wie genau ist dies möglich? Das erzähle ich gerne bei einem meiner Vorträge.

Mögliche Themen für Vorträge und Impulsreferate

  • Leichte Sprache im Kontext von Barrierefreiheit und Inklusion
  • Leichte Sprache im Beruf
  • Leichte Sprache in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Kritik an Leichter Sprache: Warum leicht verständliche Texte für Unmut sorgen können und wie Sie vorbeugen können

Meine Vorträge werden inhaltlich mit Ihnen abgestimmt. Gerne können Sie auch verwandte Themen anfragen, die hier nicht aufgelistet sind.

Meine Referenzen

Seminare über Theorie und Praxis der Leichten Sprache für Studierende des Fachs „Soziale Arbeit mit Studienschwerpunkt Soziale Gerontologie“ an der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland.

Impulsreferat über Einfache Sprache, Leichte Sprache und Inklusion auf der Demokratiekonferenz in Riegelsberg für den Regionalverband Saarbrücken.

 

Sie suchen etwas Anderes?
Kein Problem – bestimmt finden wir gemeinsam eine Lösung.

Kontakt